Zentral einrichten – überall nutzen

Für Unternehmen mit mehreren Standorten war bislang jede Änderung der IT-Richtlinien und Sicherheitsvorgaben mit großem Aufwand verbunden: Neue Geräte mussten in der Niederlassung implementiert, konfiguriert oder durch Ersatzgeräte ausgetauscht werden. Das kostet Zeit und Manpower, denn die Kollegen aus der IT müssen anreisen und die Änderungen vor Ort durchführen. Virtual Networking sorgt für die Automatisierung auf genau dieser Geräte-Ebene: Router und andere Endgeräte werden zentral gesteuert, ergänzende Hardware wird in die Standorte verschickt, lediglich angebunden und remote in das Netzwerk integriert. Damit schaffen Unternehmen den Wechsel von der manuellen zur automatisierten Steuerung ihrer Netzwerke.

Nuage von NOKIA 

NOKIA treibt mit seiner Software-Lösung Nuage Networks diese Entwicklung entscheidend voran. Die Verbindungen stellen sich als übersichtliches und abstraktes Regelwerk dar – und nicht als physikalische Verbindungen. Die Administratoren müssen die Netzwerke also nicht mehr Gerät für Gerät konfigurieren, sondern können sie per „drag and drop“ über eine webbasierte Benutzeroberfläche Ende-zu-Ende einrichten. Die Plattform verwaltet dabei automatisch auch die Mandanten, die Benutzer- und Zugriffsberechtigungen sowie die Quality of Service mit.