Optica

Optica stellt seit 1967 Geräte für Connectivity und für die Sicherheit von Connectivity zwischen Mainframes her und ist eines der führenden Unternehmen in diesem Bereich. Optica gilt als Spezialist für ESCON- und FICON-Implementierungen sowie deren Unterstützung in IBM Mainframe- Umgebungen. Die Produkte sind weltweit in großen Data Centern erfolgreich im Einsatz.

Warum Optica?

Einige unserer Kunden standen vor dem Problem, dass ihre ESCON-angeschlossenen Endgeräte nicht mit den FICON-Schnittstellen der neueren Mainframe-Generation zusammenarbeiten konnten. Eigentlich blieb nur noch der Ausweg: abschaffen und neu kaufen. Wir fanden, das muss anders gehen, und haben Optica in unser Lösungsportfolio geholt. Kunden wie beispielsweise DATEV nutzen heute den Prizm-Konverter und nutzen ihre Bestandgeräte ungehindert und erfolgreich weiter.

Prizm FICON/ESCON-Konverter

Die Prizm-Konverter von Optica werden im Mainframe-Umfeld eingesetzt, um FICON-Kanäle auf ESCON umzusetzen. Der Hintergrund: Mainframes der neuen Generation bieten nur noch FICON-Schnittstellen an. ESCON gilt als überholt, wird aber in der Realität noch oft verwendet, z.B. bei Großdruckern. Mit dem Prizm-Konverter von Optica greifen die beiden Schnittstellen reibungslos ineinander, Neu-Investitionen bleiben so häufig erspart.  Mit einem weiteren Konverter ist es mittels einer zusätzlichen Hardware-Option sogar möglich, FICON für das Bus & Tag Interface kompatibel zu machen.