Netz Design

Je komplexer die Struktur in Unternehmensnetzen ist, umso schneller kann sie ins Wanken geraten. Wer den Kollaps vermeiden will, setzt deshalb auf eine klare Netz-Infrastruktur. Dabei kommt es grundlegend auf zwei Dinge an: erstens auf ein Konzept, mit dem Netz-Stabilität erreicht wird, und zweitens auf Leitungen, die genügend Kapazitäten haben. Wir geben Ihnen ein sauber ausgearbeitetes Design für ein passendes Netz an die Hand – inklusive einer Zeitplanung, die auch den Übergang von der gegenwärtigen Lösung in die künftige Netz-Lösung berücksichtigt.

 

Die wichtigsten Parameter:

  • Verfügbarkeit
  • Topologie / Vermaschung 
  • Redundanz und Protection 
  • Auslastung 
  • quantitative Anforderungen an den Durchsatz
  • Latency

 

Optische Verbindungen

Glasfaserverbindungen sorgen für hohe Bandbreiten und geringe Latenzen. Noch mehr Potential wird frei gesetzt, wenn die Technologie der optischen Übertragung besser genutzt wird. Das schöpfen wir aus, zum Beispiel indem wir einzelne Wellenlängen mit TDM-Technik (Time Division Multiplexing) kombinieren und so unterschiedliche Protokolle und Bandbreiten übertragen können. Darin liegen jede Menge Einsparungsmöglichkeiten, die oft ungenutzt bleiben.