Ein Blick zurück

Als sich Thomas Joswig und Horst Pohl 2004 zur dacoso-Gründung zusammentaten, sah der Markt für IT-Services ganz anders aus als heute: Zentralisierung war ein Randthema, Virtualisierung nur eine Idee. Die beiden Geschäftsführer haben es mit ihrer Mannschaft jedoch geschafft, den Entwicklungen dicht auf den Fersen zu sein. Schnell wurden Rechenzentrums-Kopplungen zum Kern der dacoso-Lösungen – und das Unternehmen zu einem Vorreiter für leistungsfähige synchrone und asynchrone Verbindungen. Mit der dann folgenden Ausrichtung auf weitere Dienste für Data Center und Netze bietet dacoso heute ein ganzheitliches Portfolio, bei dem die Stabilität der gesamten IT-Infrastruktur im Fokus steht.

 

2016

 

Erweiterung des Portfolios um NOC-/SOC-Themen

2015

 

Ausbau der Partnerschaften mit Alcatel-Lucent und Brocade
Weiterhin kontinuierliches Wachstum

2014

 

Firmenjubiläum:
dacoso feiert 10 Jahre Erfolg

2013

ISO 27001 Zertifizierung

Eröffnung der Niederlassung in Leipzig

2012

Gründung der 100%-Tochter dacoso Österreich

ISO 9001 Zertifizierung

2011

Eröffnung der Niederlassungen in Nürnberg und Hannover

2010

Gründung der 100%-Tochter dacoso Schweiz; Kundenbasis wächst auf über 100 Kunden

2009

Ausbau des internationalen Geschäfts in den USA, Japan, Dubai, Marokko, Schweiz, Österreich, Italien, Polen u.a.

Eröffnung der Niederlassungen in Berlin und Stuttgart

2008

Flächendeckendes Servicenetz in Deutschland, bereits mehr als 70 Kunden

2007

Eröffnung der Niederlassungen in Neuss, München, Hamburg

2006

wachsende Bekanntheit, konstanter Ausbau der Kundenbasis

2005

Umzug der Firma zum jetzigen Sitz nach Langen, Ende 2005 Einstellung der ersten Mitarbeiter

2004

Gründung der dacoso GmbH in Darmstadt durch Thomas Joswig und Horst Pohl, Schwerpunkt Connectivity-Lösungen